Durch Schwingungsmonitoring, idealerweise in Verbindung mit Schwingungsanalyse und Diagnose, können Fehler frühzeitig erkannt, Schäden vermieden und dadurch die Kosten für Reparaturen reduziert, sowie die Maschinenverfügbarkeit erhöht werden. Außerdem wird durch die Betreuung der Schwingungsdiagnosesysteme durch das Service Center Essen der Kraftwerksingenieur entlastet.

Wird beim Schwingungsmonitoring durch die Siempelkamp NIS Ingenieurgesellschaft ein Fehler frühzeitig festgestellt, werden notwendige Maßnahmen definiert und nach Möglichkeit umgesetzt – z.B. Auswuchten. Dies bedeutet auch, dass unkritisches Maschinenfehlverhalten erkannt und Maßnahmen bis zum nächsten Stillstand aufgeschoben werden können.

 

 

Wir bieten Schwingungsmonitoring sowohl mit unseren Eigenentwicklungen STUDIS, STUDISlight und STUDISmobil, als auch mit Systemen anderer Hersteller an.

Schwingungsmonitoring durch Siempelkamp NIS Ingenieurgesellschaft beinhaltet das Einstellen dynamischer Toleranzbänder, sowie die werktägliche Kontrolle des Schwingungsniveaus auf Abweichungen zum Referenzverhalten. Zudem gibt es mit STUDIS die Möglichkeit der automatisierten Überwachung von Schwingungs- und Prozesswerten mit optionalen Meldungen bei Abweichungen an ausgewählte Personenkreise (SMS, E-Mail).

Schwingungsmonitoring ist die kontinuierliche Beurteilung der Schwingungen zusammen mit den Prozessparametern.